Startseite » Basiskurse für den Freundschafts-Marsch zur Verwirklichung der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte » Karl Marx und Adam Smith – so aktuell wie nie: Wenn die Emanzipation der Arbeiterklassen das Zusammenwirken verschiedener Nationen erheischt, wie jenes große Ziel erreichen mit einer auswärtigen Politik, die frevelhafte Zwecke verfolgt, mit Nationalvorurteilen ihr Spiel treibt und in piratischen Kriegen des Volkes Blut und Gut vergeudet? Sie haben den Arbeiterklassen die Pflicht gelehrt, in die Geheimnisse der internationalen Politik einzudringen, die diplomatischen Akte ihrer respektiven Regierungen zu überwachen, ihnen wenn nötig entgegenzuwirken; wenn unfähig zuvorzukommen, sich zu vereinen in gleichzeitigen Denunziationen und die einfachen Gesetze der Moral und des Rechts, welche die Beziehungen von Privatpersonen regeln sollten, als die obersten Gesetze des Verkehrs von Nationen geltend zu machen.“ Adam Smith sah, dass „das Übergewicht an Macht auf Seiten der Europäer so groß (war), dass sie sich jede Art Ungerechtigkeit in diesen fernen Gegenden erlauben konnten“. Er hoffte auf den Tag, an dem „die Bewohner aller Regionen der Welt den gleichen Mut und die gleiche Stärke erlangen, wodurch es zu einem Gleichgewicht in der Abschreckung kommt, dass allein die Ungerechtigkeit unabhängiger Nationen in eine Art Respekt von gegenseitigen Rechten umwandeln vermag.“

Karl Marx und Adam Smith – so aktuell wie nie: Wenn die Emanzipation der Arbeiterklassen das Zusammenwirken verschiedener Nationen erheischt, wie jenes große Ziel erreichen mit einer auswärtigen Politik, die frevelhafte Zwecke verfolgt, mit Nationalvorurteilen ihr Spiel treibt und in piratischen Kriegen des Volkes Blut und Gut vergeudet? Sie haben den Arbeiterklassen die Pflicht gelehrt, in die Geheimnisse der internationalen Politik einzudringen, die diplomatischen Akte ihrer respektiven Regierungen zu überwachen, ihnen wenn nötig entgegenzuwirken; wenn unfähig zuvorzukommen, sich zu vereinen in gleichzeitigen Denunziationen und die einfachen Gesetze der Moral und des Rechts, welche die Beziehungen von Privatpersonen regeln sollten, als die obersten Gesetze des Verkehrs von Nationen geltend zu machen.“ Adam Smith sah, dass „das Übergewicht an Macht auf Seiten der Europäer so groß (war), dass sie sich jede Art Ungerechtigkeit in diesen fernen Gegenden erlauben konnten“. Er hoffte auf den Tag, an dem „die Bewohner aller Regionen der Welt den gleichen Mut und die gleiche Stärke erlangen, wodurch es zu einem Gleichgewicht in der Abschreckung kommt, dass allein die Ungerechtigkeit unabhängiger Nationen in eine Art Respekt von gegenseitigen Rechten umwandeln vermag.“

Neueste Beiträge

Archive

Kategorien

Datei:Karl Marx 001.jpg

„Wenn die Emanzipation der Arbeiterklassen das Zusammenwirken verschiedener Nationen erheischt, wie jenes große Ziel erreichen mit einer auswärtigen Politik, die frevelhafte Zwecke verfolgt, mit Nationalvorurteilen ihr Spiel treibt und in piratischen Kriegen des Volkes Blut und Gut vergeudet? Nicht die Weisheit der herrschenden Klassen, sondern der heroische Widerstand der englischen Arbeiterklasse gegen ihre verbrecherische Torheit bewahrte den Westen Europas vor einer transatlantischen Kreuzfahrt für die Verewigung und Propaganda der Sklaverei. Der schamlose Beifall, die Scheinsympathie oder idiotische Gleichgültigkeit, womit die höheren Klassen Europas dem Meuchelmord des heroischen Polen und der Erbeutung der Bergveste des Kaukasus durch Rußland zusahen; die ungeheueren und ohne Widerstand erlaubten Übergriffe dieser barbarischen Macht, deren Kopf zu St. Petersburg und deren Hand in jedem Kabinett von Europa, haben den Arbeiterklassen die Pflicht gelehrt, in die Geheimnisse der internationalen Politik einzudringen, die diplomatischen Akte ihrer respektiven Regierungen zu überwachen, ihnen wenn nötig entgegenzuwirken; wenn unfähig zuvorzukommen, sich zu vereinen in gleichzeitigen Denunziationen und die einfachen Gesetze der Moral und des Rechts, welche die Beziehungen

von Privatpersonen regeln sollten, als die obersten Gesetze des Verkehrs von Nationen geltend zu machen.

Der Kampf für solch eine auswärtige Politik ist eingeschlossen im allgemeinen Kampf für die Emanzipation der Arbeiterklasse.

Proletarier aller Länder, vereinigt euch!“

http://www.mlwerke.de/me/me16/me16_005.htm

Wer mit uns daran arbeiten will, uns darin kompetent zu machen, melde sich bitte!

Datei:AdamSmith.jpg

Adam Smith trat ein für die Schaffung eines Zeitalter des gegenseitigen Respekts und nutzbringenden Handelsaustausches. Das Zusammenführen der entlegendsten Teile der Welt mache es möglich, sich gegenseitig zu helfen und gegenseitige den Bedarf an Nötigem und Annehmlichen im Austausch zu decken. Aber er sah, dass „das Übergewicht an Macht auf Seiten der Europäer so groß (war), dass sie sich jede Art Ungerechtigkeit in diesen fernen Gegenden erlauben konnten“. Er hoffte auf den Tag, an dem „die Bewohner aller Regionen der Welt den gleichen Mut und die gleiche Stärke erlangen, wodurch es zu einem Gleichgewicht in der Abschreckung kommt, dass allein die Ungerechtigkeit unabhängiger Nationen in eine Art Respekt von gegenseitigen Rechten umwandeln vermag.“ Er glaubte, dass der „gegenseitige Austausch von Wissen und technischen Kenntnissen aller Art, den ein umfassender Handel aller Länder untereinander ganz von selbst, ja fast zwangsläufig mit sich bringt“, den Prozess beschleunigen werde.

zitiert nach Jeffey D. Sachs, Das Ende der Armut, Seite 230, 231

 

 

 


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: